Unsere Scheidungsanwälte aus Zürich sind für Sie da!

In unserer Anwaltskanzlei in Zürich beraten und vertreten wir Klienten sowohl bei nationalen Ehescheidungen als auch bei grenzübergreifenden Scheidungen. Unser Fokus liegt auf Trennung, Scheidung und Eheschutz. Gerade bei binationalen Scheidungen mit Bezug zu Deutschland und der Schweiz sind profunde Fachkenntnisse sowohl im deutschen als auch im schweizerischen Familien- und Scheidungsrecht überaus wichtig.

Die Rechtsanwälte der Anwaltskanzlei Wittibschlager verfügen über das Schweizer als auch das Deutsche Anwaltspatent. Nebst einer voraussehbaren vertiefter Fachkenntnis bei grenzüberschreitenden Scheidungen ist auch ein gutes Einfühlungsvermögen und Verhandlungsgeschick wichtig.

Ein schnelles Agieren oder Reagieren kann bei einer strittigen oder auch bei einer einvernehmlichen Scheidung massgebend für eine erfolgreiche Scheidung sein. Eine gemeinsam ausgearbeitete Scheidungsstrategie muss der Scheidungsanwalt und der auftragegebende Ehegatte sorgfältig planen und geschickt umsetzen.

Bei der Eheschliessung denkt keiner an Scheidung. Wir empfehlen auf jeden Fall schon vor der Heirat einen Anwalt für Eherecht beizuziehen, um die Vorteile eines Ehevertrages zu erörtern.

Bei einer Trennung ist zu klären, ob eine Familienmediation oder eine einvernehmliche Ehescheidung mit einer Scheidungskonvention in Frage kommt. Sobald in einer Ehe Kinder im Spiel sind kann man von einer lebensprägenden Ehe ausgehen. Dies hat Konsequenzen bei der Urteilsfindung des Scheidungsrichters. Mit dem Scheidungsurteil werden sämtliche Scheidungsfolgen geregelt. Dazu gehören zum Beispiel die Zuteilung der elterlichen Sorge und der Obhut, die Regelung der Besuchsrechte, die Zuteilung der ehelichen Wohnung und vieles mehr.

Die Frage was wem nach der Scheidung gehört und wie hoch die Unterhaltszahlungen ausfallen ist äusserst entscheidend. Grundsätzlich kann man den Kindesunterhalt, auch Alimente genannt, den Unterhalt an den Ehegatten und den Betreuungsunterhalt unterscheiden.

Ein Familienrechtsexperte sollte sich bei Scheidungen zwischen einem Deutschen und einem Schweizer auf jedem Fall sowohl im deutschen als auch im schweizerischen Familien-, Unterhalts-, Kindes- und Scheidungsrecht auskennen. Nur so kann man sicher sein, dass der Scheidungsanwalt das bestmögliche Ergebnis für den scheidungswilligen Klienten herausholen kann. Die Kenntnis über die neusten scheidungsrechtlichen Bundesgerichtsurteile ist eine Weitere Voraussetzung einer hervorragenden Fachkompetenz.

Auch das Aufenthaltsrecht ist für ausländische Ehepartner von relevanter Bedeutung. Die Ehe mit einem Schweizer beziehungsweise einer Schweizerin ist für die Aufenthaltsbewilligung von Personen ohne Schweizer Bürgerrecht wesentlich. Ein spezialisierter Anwalt für Ausländerrecht sollte abklären, ob eine Scheidung Konsequenzen für die Aufenthaltsbewilligung, Niederlassungsbewilligung oder Arbeitsbewilligung hat.

Gleichgeschlechtliche Partner können Ihre Partnerschaft eintragen lassen. Wichtig ist, dass sich diese über die Rechte und Pflichten einer eingetragenen Partnerschaft bewusst sind. Die Konsultation eines Scheidungsanwaltes hierbei helfen. 

Bei der Erstkonsultation einer Scheidungsanwältin beziehungsweise eines Scheidungsanwaltes erhält man in einem Erstgespräch Information über die folgenden Themen:

  • Ablauf und Verfahren der güterrechtlichen Auseinandersetzung – wem gehört nach der Scheidung was?
  • Wie werden die Schulden und das Vermögen aufgeteilt?
  • Welche Wirkung hat ein Ehevertrag?
  • Wie wird die Höhe des Unterhaltes berechnet beziehungsweise wie wird dieser festgelegt?
  • Was ist der Unterschied zwischen Alimenten, dem Ehegattenunterhalt und dem Betreuungsunterhalt?
  • Wie hoch sind die Kosten einer Ehescheidung?
  • Was sind die Vor- beziehungsweise Nacheile einer einvernehmlichen oder einer strittigen Scheidung?
  • Wie kann sich der finanziell schwächere Ehegatte vor Willkür des Partners wehren?
  • Was bringt ein Eheschutzverfahren, vorsorgliche Massnahmen oder superprovisorische Massnahmen?
  • Welche Rechte und Pflichten habe ich bezüglich den Kindern (Sorgerecht, Obhut, Besuchsrecht…)?
  • In welchen Fällen sollte man eine zwischenzeitliche Trennung der Scheidung vorziehen?
  • Welche Scheidungsstrategie ist für mich die beste?

Die Scheidungsfolgen begleiten beide Eheleute ein Leben lang. Aus diesem Grund sollte man bei der Wahl des Scheidungsanwaltes sehr bedacht sein. Der Scheidungsanwalt muss Ihr Vertrauen schon in dem ersten Beratungsgespräch gewinnen und für Ihre Interessen konsequent kämpfen. Super Scheidungsanwälte sind Experten in der Kommunikation, zeichnen sich durch ein profundes Fachwissen, ein psychologisches Geschick und ein gutes Einfühlungsvermögen aus.

Was sind weitere Kriterien eines guten Scheidungsanwaltes: Zur Webseite